Chemistry

Anorganische Strukturchemie by Ulrich Müller

By Ulrich Müller

In dem Lehrbuch für Studenten der Chemie werden wichtige Aspekte und Zusammenhänge der Strukturen anorganisch-chemischer Verbindungen dargelegt. Die Strukturmerkmale von Molekülverbindungen wie auch von Festkörpern werden behandelt und an anschaulichen Beispielen erläutert. So weit wie möglich werden diese Strukturen mit einfachen und eingängigen Theorien erklärt (Gillespie-Nyholm-Theorie, Ligandenfeldtheorie, Ionenradienverhältnisse, Pauling-Regeln, (8-N)-Regel u.ä), es wird aber auch auf die moderne Bindungstheorie eingegangen. Wichtige Festkörperstrukturen werden wiederholte Male und dabei jedes Mal von einem anderen Standpunkt betrachtet. Zusammenhänge zwischen Struktur und physikalischen Eigenschaften werden herausgearbeitet.

Show description

Read or Download Anorganische Strukturchemie PDF

Best chemistry books

Chemistry for Energy

Content material: Fluid fuels : the chemists' challenge / Peter J. Dyne -- customers for coal conversion in Canada / N. Berkowitz -- The AOSTRA position in constructing strength from Alberta oil sands / R. D. Humphreys -- Microemulsions as a potential software for tertiary oil restoration / Jacques E. Desnoyers, Rejean Beaudoin, Gerald Perron, and Genevieve Roux -- Desulfurization of fossil fuels / J.

Chemistry for the Future. Proceedings of the 29th IUPAC Congress, Cologne, Federal Republic of Germany, 5–10 June 1983

Chemistry for the longer term covers the complaints of the twenty ninth IUPAC Congress at the Chemistry for the long run, held in Cologne, Federal Republic of Germany on June 5-10, 1983. The members examine the advances in inorganic, natural, actual, and theoretical chemistry. This ebook is geared up into seven components encompassing fifty nine chapters that still look at the development within the creation of chemical easy fabrics and schooling in chemistry.

Heterogeneous Photocatalysis: From Fundamentals to Green Applications

The e-book explains the rules and basics of photocatalysis and highlights the present advancements and destiny capability of the green-chemistry-oriented purposes of varied inorganic, natural, and hybrid photocatalysts. The publication comprises 11 chapters, together with the rules and basics of heterogeneous photocatalysis; the mechanisms and dynamics of floor photocatalysis; examine on TiO2-based composites with distinctive nanostructures; the newest advancements and advances in exploiting photocatalyst possible choices to TiO2; and photocatalytic fabrics for purposes except the normal degradation of pollution, akin to carbon dioxide aid, water oxidation, a whole spectrum of selective natural differences and water splitting via photocatalytic relief.

Additional resources for Anorganische Strukturchemie

Example text

Es ist gleichg¨ultig, welche zwei dieser drei Symmetrieoperationen (2, m oder 1) kombiniert werden, es resultiert immer die dritte (Abb. 6). ¯ Ü 2/m C2h Abb. 6: Aus der Kombination einer zweiz¨ahligen Drehung mit einer Spiegelung an einer Ebene senkrecht zur Drehachse resultiert eine Inversion Hermann-Mauguin-Punktgruppensymbole Im Punktgruppensymbol werden die vorhandenen Symmetrieelemente nach bestimmten Regeln aufgez¨ahlt, so daß ihre gegenseitige Orientierung erkennbar ist. Im vollst¨andigen Hermann-Mauguin-Symbol werden alle Symmetrieelemente bis auf wenige Ausnahmen aufgez¨ahlt.

Maßgeblich daf¨ur, welche Modifikation zun¨achst kristallisiert, ist die Keimbildungsarbeit, die ihrerseits von der Oberfl¨achenenergie abh¨angt. Je geringer die Oberfl¨achenenergie, desto geringer ist in der Regel die Keimbildungsarbeit. Diejenige Modifikation mit der geringsten Keimbildungsarbeit kristallisiert zu- 4 POLYMORPHIE, PHASENUMWANDLUNGEN 54 erst. Weil die Oberfl¨achenenergie empfindlich von der Adsorption von Fremdpartikeln abh¨angt, k¨onnen Fremdstoffe die Reihenfolge der Kristallisation der polymorphen Formen beeinflussen.

Beispiel: O Hg O O Hg Hg O ✲ Hg (unendlich lange Kette) O Translationsvektor Genaugenommen ist die Symmetrie-Translation nur bei einem unendlich großen Gegenstand m¨oglich. Ein Ideal-Kristall ist unendlich groß und hat Translationssymmetrie in drei Dimensionen. Zu ihrer Erfassung ben¨otigt man drei nicht koplanare Translationsvektoren a, b und c. Ein echter Kristall kann als endlicher Ausschnitt aus einem Ideal-Kristall aufgefaßt werden; man kann so die realen Verh¨altnisse ausgezeichnet beschreiben.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 38 votes