Waste Management

Abfallwirtschaft: Handbuch für Praxis und Lehre by Bernd Bilitewski, Georg Härdtle

By Bernd Bilitewski, Georg Härdtle

Dieses Standardwerk der Abfallwirtschaft wurde von den Autoren komplett aktualisiert. Besonders hervorzuheben sind folgende Veränderungen:

- Aktualisierung der rechtlichen Grundlagen

- Aktualsierung der Angaben zu Abfallmengen und -zusammensetzungen

- Aktualisierung der Themen Sammlung, Umschlag und shipping, Recycling und Kosten von Abfallbehandlungsanlagen

- Neu in der four. Auflage: Eine Zusammenfassung der aktuellen Entwicklungen zum Bereich Stoffstrommanagement und das Thema Automatische Sortierung

In bewährter Weise werden durch dieses Fachbuch alle Fragen der täglichen Praxis zum Thema Abfall beantwortet.

Show description

Read or Download Abfallwirtschaft: Handbuch für Praxis und Lehre PDF

Similar waste management books

Handbook of waste management and co-product recovery in food processing

With its individual editor and military of overseas participants, Waste administration and Co-Product restoration in foodstuff Processing experiences the newest advancements during this sector. The ebook introduces the sphere, focussing on laws and shopper pursuits, the primary drivers of waste administration. It addresses the minimization of biowaste and the optimization of water and effort use.

Extra resources for Abfallwirtschaft: Handbuch für Praxis und Lehre

Sample text

Für Verkaufsverpackungen, die vom privaten Endverbraucher zurückgenommen werden, legt die VerpackV Quoten hinsichtlich der der stofflichen Verwertung zuzuführenden Mengen fest (s. Tab. 1). 3 Rechtliche Grundlagen 25 Für bestimmte Verkaufsverpackungen wird darüber hinaus ein Zwangspfand vorgeschrieben (ökologisch nicht vorteilhafte Einweggetränkeverpackungen für besonders marktrelevante Getränkebereiche). Von der Rücknahmepflicht für Verkaufsverpackungen am Ort der tatsächlichen Abgabe konnte ursprünglich insoweit eine Befreiung erreicht werden, als die Beteiligung an einem von der öffentlichen Abfallentsorgung unabhängigen, leistungsfähigen und flächendeckenden Rücknahme- und Verwertungssystem nachgewiesen werden konnte („Befreiungssystem“).

Verwertungsverfahren (R 1–13), zählen diese aber nicht erschöpfend auf. Andere Verfahren, die in diesen beiden Listen nicht genannt sind, können trotzdem Beseitigungs- und Verwertungsverfahren sein, wenn sie der jeweils entsprechenden Definition i. S. d. KrWG entsprechen, da § 3 Abs. 26 Satz 2 KrWG bzw. § 3 Abs. 23 Satz 2 KrWG ausdrücklich von einer nicht abschließenden Liste sprechen. 2 Abfallvermeidung, Abfallbewirtschaftung und Abfallhierarchie In § 6 Abs. 1 wird die Abfallhierarchie des Kreislaufwirtschaftsgesetzes festgelegt.

Fragen zur Abfallverbringung beantworten die nationalen Anlaufstellen des jeweiligen Mitgliedstaates. In Deutschland ist dies das Umweltbundesamt in Dessau. 9 Entsorgungsfachbetriebeverordnung Nach § 56 KrWG sind Entsorgungsfachbetriebe (EfB) abfallwirtschaftlich tätige Unternehmen, die berechtigt sind, das Gütezeichen einer anerkannten Entsorgergemeinschaft zu führen oder die einen Überwachungsvertrag mit einer technischen Überwachungsorganisation abgeschlossen haben, der eine mindestens jährliche Überprüfung vorsieht.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 14 votes